skip to Main Content

YOGA bringt die Bewusstseinswirbel zur kontrollierten Stille.

(Patanjali’s Yoga-Sutren, ca.1.- 4.Jh.n.Chr.)
I.2. योगि च वृृ नरोधः yogaś-cittavṛtti-nirodhaḥ

Diese etwa 2000 Jahre alte Anleitung hat wohl gerade in unserer schnellen und lauten Welt von heute eine besondere Bedeutung.
Yoga ist ein Weg – und es gibt viele Wege.
Der Yoga-Weg hat eine Jahrtausende alte Tradition und sollte im klassischen Sinne zur Erleuchtung – zur Freiheit von allen Beschwerden des irdischen Lebens – führen.
Das Anliegen, unabhängig, handlungsfähig und frei zu sein ist wohl zeitlos aktuell.
Auch modernes Yoga ist nicht Sport, sondern die Verbindung von Tun und Sein, von Körper, Geist und Seele („yoga”, „yuga“, Sanskrit = ursprgl. „Joch“ für „anjochen, verbinden“) –
ein Weg zur Selbsterkenntnis, zum Bewusst-Sein.

Unter Yoga verstehen wir das methodische Bemühen zur Selbstvollendung zu gelangen,
indem wir alle Kräfte und Anlagen, die in uns verborgen sind, zum Ausdruck bringen.

(Sri Aurobindo, 1872-1950)

Yoga üben unterstützt
  • körperliche und geistige Reinigung und Stärkung
  • Erhaltung der Gesundheit entsprechend dem ganzheitlichen Prinzip
  • Entspannung
Wissenschaftliche Studien belegen
  • Linderung von Schmerzen
  • Verbesserung der Schlafqualität
  • Hilfe bei Stress und Depressionen

Persönlich hat mich Yoga wesentliches gelehrt –
Achtsamkeit, Präsenz und Ausatmen.
Ich habe den Wert bewussten Atmens schätzen gelernt –
im Alltag und in Lebenskrisen.
Die Yoga-Praxis hat mich durch alle Höhen und Tiefen meines Lebens getragen – und es ist mir ein großes Anliegen, die Möglichkeiten des Yoga weiterzugeben.

Ich unterrichte HATHA-YOGA auf der Basis meiner Ausbildung und habe im Laufe der Zeit und mit Fortbildungen meinen eigenen Stil entwickelt.
HATHA-YOGA ist der Weg des Körpers, das Bemühen über den Körper unsere emotionale und geistige Haltung zu beeinflussen. Dies beruht auf der Philosophie des Tantrismus mit ihren schamanischen Einflüssen und der Verehrung des Weiblichen.

“Wer die Wahrheit des Körpers erkennt, erkennt auch die Wahrheit des Universums.“

(aus den tantrischen Schriften)

Zum ersten Mal in der Yoga-Tradition wird bei diesem Übungsweg unsere Körperlichkeit geschätzt – ein starker, reiner, lebendiger Körper als „Tempel” für Geist und Seele – und Freude hat eine zentrale Bedeutung.

„Ich übe aus Liebe zu meinem Körper“ ist ein Grundsatz im Hatha-Yoga.

„Hatha“ bedeutet wörtlich übersetzt „intensives Bemühen“, im mystischen Sinne steht „Ha“ für Sonne und „tha“ für Mond – die Polarität der männlichen und weiblichen Energie soll durch die Yoga-Praxis ausgeglichen werden.
Dabei geht es nicht um Perfektion, nach der wir in unserer Leistungsgesellschaft meist streben.
Die Möglichkeit, uns selbst und die Welt nicht so sehr subjektiv sondern distanzierter zu betrachten, bewirkt mehr Gelassenheit, Zufriedenheit und Lebensfreude – das üben wir im Yoga.

„Gleichgültig, ob man jung, im mittleren oder fortgeschrittenen Alter ist, sogar wenn man krank oder schwach ist – jeder kann mit der Praxis des Yoga beginnen.“

(Hatha-Yoga-Pradipika I,64)

DSC1675-min
DSC1697-min

Kurs Angebot auf einen Blick:

  • Yoga am Rosenberg
  • Bioenergetik – Meditation und Mantren
  • Yoga am Vormittag
  • Weitere Kurse auf Anfrage
  • Corporate Yoga

Einzelunterricht: BodyWork

Yoga Kurs Angebot

YOGA am Rosenberg

offene Gruppe, Montag, 18:00 – 19:30 Uhr

Einstieg jederzeit möglich,
wird jedes Wochenende per SMS ausgeschrieben,
max. 10 Teilnehmer*innen nach Reihenfolge der Anmeldung.

YOGA mit wechselnden Schwerpunkten

z.B. BIOENERGETIK oder

MEDITATION und MANTREN

offene Gruppe, in loser Folge, Freitag, 16:30 – 18:00,

Seelenschule,  Graz, Lagergasse 44.
Anmeldung nach Ausschreibung per SMS.

YOGA am Vormittag

Fortgeschrittene, Dienstag, 10er-Blocks,
09:30 – 11:30 Uhr, Studio 61, Graz, Glacisstrasse 61a.
1x kostenlos schnuppern, Einstieg jederzeit möglich.

Kurse auf Anfrage

Für ANFÄNGER, EINZELUNTERRICHT oder KLEINE GRUPPEN,
auf Wunsch auch zuhause: PERSONAL BODYWORK

Corporate Yoga

Im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung arbeite ich gerne mit Unternehmen zusammen.

YOGA für Führungskräfte und Mitarbeiter

  • bringt Ruhe und Gelassenheit im Umgang mit schwierigen Situationen
  • fördert Konzentration und Entscheidungsfähigkeit
  • verbessert Leistung und Stresstoleranz
  • fördert Teamgeist und Kommunikation
  • bewirkt körperliche und geistige Entspannung.

YOGA im Unternehmen unterstützt die Entwicklung von „Social Business“ und „Gemeinwohl-Ökonomie“ –
Freude am Verwirklichen gemeinsamer Visionen.

Individuelle Angebote auf Anfrage: Kontakt

Back To Top